Echte Werte schätzen!

Mit meinem Sachverständigenbüro in Rheinbach bei Bonn werde ich besonders im Einzugsbereich folgender Gerichte tätig, aber nicht ausschließlich: Amtsgericht Rheinbach, Amtsgericht Bonn, Landgericht Bonn, Amtsgericht Euskirchen, Landgericht Köln, Amtsgericht Siegburg. Auch für das Sozialgericht werde ich tätig.
Immobiliengutachter Stephanie Schäfer. Immobiliensachverständiger DIA. Mein Sachverständigenbüro ist in Rheinbach. Ich bin tätig in der Immobilienbewertung für Meckenheim, Euskirchen und Bonn. Als Sachverständiger für Immobilienbewertung erstelle ich Verkehrswertgutachten in Swisttal, Bornheim, Wachtberg, Rhein-Sieg-Kreis.

Echte Werte schätzen!

Ich bin HypZert zertifziert. Ich habe erfolgreich meinen Diplom-Sachverständigen (DIA) erlangt. Ich bin von der IHK öffentlich bestellt und vereidigt. Zusätzlich bin ich Mitglied bei den RICS, der Royal Institution of Chartered Surveyors.
Ich bewerte Ihr Wohnhaus, Ihr Mietwohnhaus sowie Ihr Einfamilienhaus oder Ihre Eigentumswohnung. Ferner erstelle ich Mietwertgutachten und bewerte Nießbrauch, Wohnrecht, Wohnungsrecht, Erbbaurecht.
Ich erstelle Privatgutachten und Gerichtsgutachten. Meine Gutachten werden im Erbfall, für das Finanzamt, bei einer geplanten oder erfolgten Schenkung und bei einer Scheidung verwendet.

Echte Werte schätzen!

Erstellung von Gutachten in Euskirchen. Bewertung in Bonn. Verkehrswertgutachten in Wachtberg. Sachverständigenbüro in Rheinbach. Mietwertgutachten für Swisttal.

Als öffentlich bestellter Immobiliengutachter erstelle ich Gerichtsgutachten

Gerichtsgutachten werden in einem Gerichtsverfahren benötigt und direkt durch das Gericht beauftragt. Als Sachverständige für Immobilienbewertung schließe ich hier keinen Vertrag, sondern werde beauftragt. Einen Gerichtsauftrag kann ich wegen meiner öffentlichen Bestellung und Vereidigung durch die IHK als Immobiliengutachter nur aus besonderem Grund ablehnen. So ein Grund könnte eine private Freundschaft mit einer der beiden Parteien sein. Es ist von mir während der Abwicklung der Immobilienbewertung in jedem Fall der Eindruck einer persönlichen Beeinflussung oder Befangenheit zu vermeiden.

Der Gutachtenauftrag und die Fragestellung werden in einem Beweisbeschluss durch das Gericht formuliert. Als Gutachterin habe ich diese Fragen exakt zu beantworten. Besondere Fragen, die über den Beweisbeschluss hinausgehen, muss ich unberücksichtigt lassen.

Der Ablauf des Verfahrens ist festgelegt. Ein Kontakt mit den Parteien ist nicht erwünscht, um die Neutralität zu wahren. Sollte ich als Immobiliensachverständiger Fragen haben, so stelle ich diese an das Gericht. Diese Vorgehensweise soll eine Beeinflussung durch eine der beiden Parteien verhindern. Die Bezahlung erfolgt durch das Gericht. Die Höhe des Honorars ist durch das JVEG (Justiz-Vergütungs- und Entschädigungsgesetz) festgelegt und wird anders zum Privatgutachten nicht frei vereinbart.

Die für das Gericht zu erstellenden Gutachten betreffen oft Hauswerte und Vorgänge, die weit in der Vergangenheit liegen. Teilweise werden Werte aus den 80er Jahren oder früher benötigt. Für das Immobiliengutachten oder zur Beantwortung der mir gestellten Fragen recherchiere ich aufwendig in alten Unterlagen, bei Behörden und Verbänden sowie in Archiven. Um die damaligen Verhältnisse und Werte zu verstehen und auch für die Gerichtsparteien verständlich darzulegen, ist viel Einsatz, eine fundierte Ausbildung und Beharrlichkeit von mir als Sachverständige für Immobilienbewertung gefragt.

Wann wird ein Gutachten in einem Gerichtsverfahren benötigt?

Bei einer Scheidung möchte ein Ehepartner die gemeinsame Immobilie übernehmen und soll den (ausgezogenen) Partner auszahlen. Über den Wert herrscht Uneinigkeit. Es kann auch sein, dass der Zugewinn während der Ehe ermittelt wird und dafür die Immobilienwerte zum Anfang und Ende der Ehe festgestellt werden müssen.

Bei der Immobilienbewertung stelle ich auch den Mietwert für ein Haus oder eine Wohnung fest. Dieser wird für den im Haus wohnenden Ehepartner als Vorteil beim Unterhalt angerechnet.

Ich stelle in einem Verkehrswertgutachten auch Mängel an einer Immobilie fest, die zu späteren Schadensersatzansprüchen führen können: Um die Differenz zwischen einwandfreiem und mängelbehaftetem Gebäude feststellen zu können, ist eine Immobilienbewertung nötig.

Ich werde mit einer Immobilienbewertung durch ein Privatgutachten beauftragt, welches dem Gericht vorgelegt werden muss:

Verkauf durch einen gerichtlich bestellten Betreuer für eine unter Betreuung stehende Person

Ein Betreuer verkauft die Immobilie einer betreuten Person oder eine betreute Person hat geerbt. Das Gericht möchte sicherstellen, dass die Immobilie zum angemessenen Preis verkauft wird oder der Erbteil richtig berechnet ist. Hierfür muss dem Gericht ein Verkehrswertgutachten vorgelegt werden. Der Verkaufspreis der Immobilie sollte den festgestellten Verkehrswert nicht unterschreiten.

Erbauseinandersetzung und Auszahlung eines Miterben

Von einem Erben muss auf Verlangen des anderen Erben der Wert der Immobilie durch ein Gutachten nachgewiesen werden. Ein typischer Fall ist eine Schenkung durch die Eltern in der Vergangenheit bei der ein Wohnrecht oder Nießbrauch eingeräumt wurde. Im Erbfall sind Berechnungen für den vergangenen Wert des Hauses und der Rechte anzustellen.

Hiermit kann das Gericht überprüfen, ob ein Gerichtsgutachten die Anforderungen erfüllt

Vom renommierten Bewerterverband BVS e.V. wurde im Januar 2018 eine sehr ausführliche Checkliste für private Auftraggeber und Fachstellen (z.B. Gerichte) veröffentlicht. Hier können Sie Punkt für Punkt nachprüfen, ob das Gutachten alle notwendigen Abfragen und Abhandlungen enthält. Hier geht es zum kostenlosen Download "Checkliste um ein Immobiliengutachen zu überprüfen".

Als öffentlich bestellter Gutachter bewerte ich Immobililen in Gerichtsverfahren.

Durch meine öffentliche Bestelllung bin ich verpflichtet, Gerichtsgutachten zu erstellen und kann diese nur aus einem schwerwiegenden Grund ablehnen. Die hohen Anforderungen durch die Industrie- und Handelskammer und die schwierige Prüfung sollen mich befähigen, auch schwierige Sachverhalte in Gerichtsprozessen klar und präzise zu bearbeiten.

Mit meinem Sachverständigenbüro in Rheinbach bei Bonn werde ich besonders im Einzugsbereich folgender Gerichte tätig, aber nicht ausschließlich: Amtsgericht Rheinbach, Amtsgericht Bonn, Landgericht Bonn, Amtsgericht Euskirchen, Landgericht Köln, Amtsgericht Siegburg. Auch für das Sozialgericht werde ich tätig.

Als Immobiliengutachter habe ich eine langjährige Erfahrung in der Bewertung schwieriger Fälle und Fragestellungen für die Bewertung von Mieten, Marktwerte und Verkehrswerte von Häusern, Wohnungen, Mehrfamilienhäusern, Büroimmobilien und Gewerbeimmobilien. Ich bin tätig im Raum Bonn, Euskirchen, Rhein-Sieg-Kreis, wie Rheinbach, Meckenheim, Swisttal, Wachtberg, Bornheim.