Echte Werte schätzen!

Mit meinem Sachverständigenbüro in Rheinbach bei Bonn werde ich besonders im Einzugsbereich folgender Gerichte tätig, aber nicht ausschließlich: Amtsgericht Rheinbach, Amtsgericht Bonn, Landgericht Bonn, Amtsgericht Euskirchen, Landgericht Köln, Amtsgericht Siegburg. Auch für das Sozialgericht werde ich tätig.
Immobiliengutachter Stephanie Schäfer. Immobiliensachverständiger DIA. Mein Sachverständigenbüro ist in Rheinbach. Ich bin tätig in der Immobilienbewertung für Meckenheim, Euskirchen und Bonn. Als Sachverständiger für Immobilienbewertung erstelle ich Verkehrswertgutachten in Swisttal, Bornheim, Wachtberg, Rhein-Sieg-Kreis.

Echte Werte schätzen!

Ich bin HypZert zertifziert. Ich habe erfolgreich meinen Diplom-Sachverständigen (DIA) erlangt. Ich bin von der IHK öffentlich bestellt und vereidigt. Zusätzlich bin ich Mitglied bei den RICS, der Royal Institution of Chartered Surveyors.
Ich bewerte Ihr Wohnhaus, Ihr Mietwohnhaus sowie Ihr Einfamilienhaus oder Ihre Eigentumswohnung. Ferner erstelle ich Mietwertgutachten und bewerte Nießbrauch, Wohnrecht, Wohnungsrecht, Erbbaurecht.
Ich erstelle Privatgutachten und Gerichtsgutachten. Meine Gutachten werden im Erbfall, für das Finanzamt, bei einer geplanten oder erfolgten Schenkung und bei einer Scheidung verwendet.

Echte Werte schätzen!

Erstellung von Gutachten in Euskirchen. Bewertung in Bonn. Verkehrswertgutachten in Wachtberg. Sachverständigenbüro in Rheinbach. Mietwertgutachten für Swisttal.

Im Betreuungsfall muss dem Gericht ein Immobiliengutachten vorgelegt werden

Es gibt viele Gründe, warum eine Person unter Betreuung steht. Alzheimer und Altersdemenz, ein schwerer Unfall oder eine Behinderung mögen hierfür der Anlass sein. Auch die Minderjährigkeit einer Person ist ein Grund, durch einen Betreuer vertreten zu werden.

Für diese Fälle wird vom Gericht ein Betreuer bestellt. Dieser entscheidet für die betreute Person und wird selbst durch das Gericht umfassend überwacht und kontrolliert. Hierdurch soll die betreute Person geschützt werden. Immer wenn ein gerichtlich bestellter Betreuer die Angelegenheiten des Betreuten regelt, muss beim Verkauf einer Immobilie (Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung) ein Verkehrswertgutachten erstellt werden.

Als öffentlich bestellter Gutachter für Immobilienbewertung erstelle ich seit vielen Jahren Immobiliengutachten für Betreuer und bin mit den Anforderungen sehr gut vertraut.

3 Beispiele, wann ich als Immobiliengutachter im Rahmen einer Betreuung beauftragt werde

Die Immobilie der betreuten Person soll verkauft werden

Sehr häufig muss zur Finanzierung eines Heimplatzes das bis dahin seit Langem bewohnte Familienheim verkauft werden. Häufig ist ein Verbleiben im nicht mehr altersgerechten Haus schwer möglich. Wenn Sie das Haus verkaufen, verlangt das Gericht ein Gutachten. Somit wird zum Schutz des Betreuten sichergestellt, dass die Immobilie nicht unter Wert verkauft wird. Das Gutachten wird durch den Betreuer beauftragt und dem Gericht vor Abschluss des Kaufvertrags durch den Betreuer vorgelegt. Ohne dieses Verkehrswertgutachten stimmt das Gericht nicht dem Verkauf zu. Der Kaufvertrag kann nicht abgewickelt werden.

Es empfiehlt sich, die Immobilienbewertung frühzeitig anzugehen und ein Verkehrswertgutachten zu beauftragen. Wenn Sie erst einen Käufer haben, möchten Sie keine Verzögerung beim Verkauf haben, sondern den Vertrag zügig beurkunden lassen können.

Ablösung eines Rechts, das der betreuten Person zusteht

Die betreute Person hat ein Wohnrecht oder Nießbrauchrecht an einem Haus oder einer Eigentumswohnung. Dieses Nutzungsrecht kann oder will sie nicht mehr ausüben. Dies ist der Fall, wenn die betreute Person beispielsweise aus Altersgründen oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Wohnung oder dem Eigenheim leben kann.

Ist eine Immobilie mit so einem Recht belastet und soll verkauft werden, so verlangt ein Käufer gewöhnlich die Löschung dieses belastenden Rechts. Die Aufhebung des Rechts kann jedoch nur mit Zustimmung der Begünstigten erfolgen. Eine Pflegeverpflichtung, eine Rentenzahlung oder ein Nießbrauch stellen ebenfalls für den Begünstigten einen Vorteil dar. Dieser Vorteil hat einen Wert, der von mir als Immobiliengutachterin ermittelt werden kann. Häufig sind diese Rechte so speziell vereinbart, dass nur ein theoretischer Wert abgeleitet werden kann. Solche Rechte werden am Markt üblicherweise gar nicht gehandelt.

In dem Immobiliengutachten leite ich den Wert dieser Rechte ab. Das Gutachten wird dem Gericht vorgelegt, ansonsten erfolgt keine Zustimmung zur Ablösung. Die im Gutachten ermittelte Ablösesumme für das Recht wird später an die betreute Person ausgezahlt.

Diese Rechte werden durch das Alter der Begünstigten und den vereinbarten Umfang beeinflusst. Als Immobiliengutachterin analysiere ich den ursprünglichen Vertrag auf seine Bestandteile. Die besonderen Vereinbarungen werden bis ins Detail gewertet. Die Immobilie und die mögliche Miete werden von mir untersucht und für jeden Einzelfall gewertet. Ich recherchiere die statistische Lebenserwartung bis zum Ablauf des Rechts. Als Gutachterin sind mir die statistischen Verfahren bis ins Detail bekannt. Aber auch der Einzelfall ist besonders zu würdigen.

Die betreute Person ist Miterbe an einer Immobilie

Wenn die betreute Person Miterbe einer Immobile ist, so muss der Wertanteil ermittelt werden, wenn andere Miterben diese betreute Person auszahlen möchten. In diesem Fall ist die Immobilienbewertung notwendig, um den Verkehrswert (= Marktwert) zu ermitteln. Hierdurch wird sichergestellt, dass die betreute Person einen angemessenen Erbanteil erhält.

Hier können Sie als Betreuer überprüfen, ob das Gutachten die notwendigen Anforderungen erfüllt

Vom renommierten Bewerterverband BVS e.V. (Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V.) wurden im Januar 2018 zwei Checklisten für private Auftraggeber und Fachanwender (z.B. Gerichte) veröffentlicht. Hier können Sie Punkt für Punkt nachprüfen, ob das Gutachten alle notwendigen Abfragen und Abhandlungen enthält.

Hier geht es zur Seite mit dem kostenlosen Download "Checkliste um ein Immobiliengutachen zu überprüfen".

Ihre Vorteile, wenn Sie mein Sachverständigenbüro in Rheinbach mit einem Immobiliengutachten beauftragen:

Die Gerichte erkennen meine Immobiliengutachten ohne Vorbehalte an, da ich öffentlich bestellt und vereidigt bin. Durch meine langjährige Erfahrung als Immobiliengutachter kenne ich mich aus in der Bewertung und Abwicklung von Verkehrswertgutachten in Betreuungsfällen. Mein Sachverständigenbüro hat seinen Firmensitz in Rheinbach bei Bonn. Ich bewerte Häuser und Wohnungen im Raum Bonn, Euskirchen und dem Rhein-Sieg-Kreis mit Rheinbach, Meckenheim, Wachtberg, Bornheim, Alfter und Swisttal.